Doc_Hillpower

Nach unten

Doc_Hillpower

Beitrag  Doc_Hillpower am Fr 25 Jun - 12:49:37

Doc_Hillpower


Real Name: Michael Libstett
Real Spitzname: Mick, Doc
InRing Name: Doc_Hillpower
InRing Spitzname: Spotmonkey

Gesinnung: Tweener, zu "Freunden" eine absolut treue Seele allerdings ist er zu seinen Gegner nicht so "treu", wenn es zu seinem, oder zum vorteil eines Freundes ist greift Doc auch gerne einmal zu nicht ganz zu weißen Mitteln.

Geburtstag: 24.09.1984
Gebutsort: Neustadt, Niederasachsen, Deutschland

Haarfarbe: Dunkelbraun
Augenfarbe: Graugrün

Größe: 1,74 m
Gewicht: 71 KG

Vater: Otto Libstett, Fabrikarbeiter
Geburtstag: 17.02.1959
Mutter: Wilma Libstett geb. Meyer, Büroangestellte
Geburtstag: 06.05.1963

Doc war als Kind eine eher zurückgezogene Persönlichkeit, er wollte nie in Streit geraten und lieber seine Ruhe haben. Während seiner Grundschulzeit freundete er sich mit einem grichischem Jungen namens Pavlos Kolidis an, mit welchem er damals die Großen Amerikanischen Wrestlingligen anschaute, schon früh bildete sich in beiden der Wunsch soetwas auch machen zu können. Bereits als 10 Jährige sind sie einem Kampfsportverein beigetreten, da Palvos ein unglaublicher Bruce Lee Fan war. Durch seinen Freund angespornt schaffte Doc es den Grünen Gürtel zu erreichen, allerdings war dieses einfach keine Art des Sports der ihm zusagte. So verließ er den Kampfsportverein und schloss sich div. anderen Sportvereinen an.
Egal ob Trampolin, Tischtennis, Basketball, Turmspringen, Fußball oder sonst noch was er probierte alles aus doch nichts hat ihm so richtig Spaß gemacht. In dieser zeit war Palvos bereits weit vorangekommen in seinem Kampfsport doch Doc suchte immer noch seinen Weg. Mit 14 Jahren würde eine Wrestling schule in seine Heimatstadt eröffnet, natürlich was Doc heiß darauf ein Teil dieser Schule zu sein, doch es gab keine "Kämpfer" in seinem Alter die dort mitmachen wollten. So trainierte er mit den Erwachsenen. Er hatte nur eine Chance gegen die größeren und stärkeren Erwachsenen etwas auszurichten, er musste es ausnutzen das er kleiner und schneller war.
Auch seine früheres Training als Turm- und Trampolinspringer half ihm hierbei und schon bald würde er zu einem gefürchtetem Gegner.
Palvos war mit der zeit so verwurzelt in seinem Kampfsport Verein sodass sich die beiden Freunde aus den Augen verloren. Bis zu einem Tag 5 Jahre später.
Doc war inzwischen 19 und bereits in so mancher Indiliga angetreten, er machte sich langsameinen Namen als Highflyer oder wie manche es nannten "Spotmonkey". Es war wieder einmal ein Abend an dem er in einer Turnhalle nähe Hildesheim einen Kampf hatte. Sein Kampf war wie schon so viele zuvor, schnell und von Risikoaktionen geprägt. Doch als er auf dem Backstage Eingang herausgekommen ist um noch mit ein paar "Jungs" der Promotion einen trinken zu gehen stand dort Pavlos. Doc erkannte ihn sofort und die beiden alten Freunde begannen sich zu unterhalten, über dies und das und beschlossen heute Abend nur zu 2. einen "drauf zumachen".
Sie hatten bereits verschiedenste Kneipen und Bars hintersich gelassen da machten sie sich auf den Rückweg zu ihn Hotels. Palvos hatte ihm erzählt das er in Probleme geraten sei er aber nichts genaueres sagen könnte. Beide gingen durch verschiedene Gassen der Hildesheimer Stadt bis Palvos auf einmal stehen blieb und kreidebleich wurde. Vor ihnen bäumten sich 4 Personen auf in schwarzen Anzügen. Das muss das "Problem" sein von dem Doc´s Freund ihm erzählte. Doch was sollte man nun machen, es steht 2 zu 4, natürlich könnte man nun sagen das es unfair für die 4 sein gegen diese 2 durch trainierten Kämpfer antreten zu müssen doch das haben sie sich wohl auch gedacht, denn sie zogen auch schon in diesem Moment alle samt ein Messer aus ihren Taschen. Ein Wilder Kampf entbrannte und zuerst schaute es so aus als ob die beiden Freunde ihn für sich gewinnen könnten. Die Angreifer hatten keine Chance und das trotz ihrer Klingen, einer der Angreifer wurde durch einen kräftigen Tritt von Palvos nach hinten geworfen so das dieser an einer Hauswand hockte. Es schien als sei er KO. Doch kurze Zeit später hörte Doc einen lauten ohrenbetäubenden Knall, der KO geglaubte hatte eine Pistole gezogen und soeben auf Palvos geschossen.
Danach lief alles nur noch wie in Zeitlupe, Doc sah wie sich das Blut auf der Kleidung Palvos abzeichnete und dieser zu Boden ging. Die 3 stehenden Angreifer hielten inne und liefen davon, auch der 4. am Boden sitzende schleppte sich um die Hausecke. Was war mit Palvos los? Doc hechtete sich sofort zu seinem Freund und stellte fest das dieser noch lebte aber schwer getroffen würde, er hatte eine stark blutende Wunde auf der rechten Brusthälfte. Schnell rief er mit seinem Mobiltelefon einen Krankenwagen doch in diesem Moment verlor Palvos auch schon das Bewusstsein.
Nach 15 min. war der Krankenwagen auch schon da und brachte den angeschossenen Palvos in die Klinik. Da Doc nicht mitfahren durfte ist er erst eine ganze weile später im Krankenhaus angekommen, Palvos wurde direkt in den OP gebracht, sie mussten die Kugel die noch in seiner Lunge steckte entfernen. Nach der Operation war es klar das sich der angeschossenen Lungenflügel nicht regenerieren wird. Auch der 2. Lungenflügel hat schaden davon getragen wird sich aber wohl teilweise wieder gesund. Allerdings wird Palvos nie wieder an seinen Kampfsportkämpfen teilnehmen können allerdins sei dieses das kleinste übel wenn man bedenke das er ohne ärztliche versorgung bereits nach 20 min. Tot gewesen wäre. Auch Doc hat diese Informationen bekommen, und war heilfroh das seinem Freund von den Ärzten das Leben gerettet wurde.
Durch dieses erlebniss entstand das "Gimick" des Doc_Hillpowers ein Wrestler der seinen "Freunden" im Ring helfen möchte allerding so gut er zu seinen Freunden ist ein so großes Arschloch kann er auch zu seinen Gegnern sein.
avatar
Doc_Hillpower

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 25.06.10
Alter : 36

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten